Zum Inhalt springen
Startseite » MagSafe Ladegerät im VW Bus Multivan T5 nachrüsten

MagSafe Ladegerät im VW Bus Multivan T5 nachrüsten

    Es war mal wieder soweit und mit dem iPhone-Wechsel sollte ein neues Ladegerät in den Bus kommen, weil mich herumhängende Kabel schon sehr genervt hatten. Außerdem wollte ich eine Lösung, das iPhone direkt mit dem Radio zu verkabeln.

    Leider ist mit dem RNS510 erst mal kein Apple Carplay möglich, mir würde es im ersten Schritt aber reichen, einfach per Aux-In den Ton ins Radio zu bekommen und nicht über Bluetooth zu gehen. Das geht bei mir einfach, weil im Handschuhfach ein Line-Eingang via Klinkenbuchse liegt. Dank Adapter von Lightning auf Klinke sollte das kein Hexenwerk sein. Es gibt da reine (kurze) Adapter, ich entschied mich für ein passendes Kabel.

    Materialliste:

    Parallel zur verlinkten Halterung habe ich auch noch diese hier bestellt mit einem längeren Arm, weil ich mir unsicher war, ob mir diese Lösung wohl besser gefallen würde. Da aber der einzig sinnvolle Platz der Anbringung auf dem Deckel der Ablage war, habe ich die Idee wieder verworfen und setze diese Halterung jetzt am heimischen Schreibtisch ein.

     

    Ich wollte zuerst den Strom über diese Stromdiebe für den Sicherungskasten direkt hinter dem Flaschenfach abgreifen, weil ich gelesen hatte, dass da recht komfortabel Dauer- und Zündungsspannung zugänglich sind. Die Stromdiebe und ein 12V-auf-USB-Buchse-Adapter waren ebenfalls schon bestellt und lagen bereit. Ich wollte diesen über einen Umschalter anschließen, sodass ich entscheiden können wollte, ob ich via Dauerstrom oder nur bei Zündung=an laden konnte.

    Also zuerst mal das Flaschenfach heraus nehmen. Dazu muss es einfach aufgeklappt werden und anschließend drückt man die Klammern im inneren des Kastens zusammen und zieht es nach vorne. Dahinter kommt dann der Sicherungshalter zum Vorschein.

       

    Da wird mir klar, dass ich zum einen nur Stromdiebe für diese Mini-Sicherungen gekauft hatte und ich zum anderen überhaupt keine Lust und Zeit habe, jetzt da unten die Verkleidung zu zerlegen. Vielleicht kommt das irgendwann, an dieser Stelle musste ich die kinderlose Stunde voll ausnutzen, die mir noch blieb. Also die Entscheidung, wieder den Strom am Zigarettenanzünder in der Schublade der Mittelkonsole abzugreifen.

    Deshalb die Verkleidung seitlich ab, es nennt sich wohl Kniepolster. Das ist nur gesteckt, man sollte vor dem Abziehen aber tunlichst das Flaschenfach herausnehmen. Das war ja schon erledigt, also weg damit. Das linke Kniepolster kann etwas gelöst werden, das reicht schon. Bei offener Schublade erkannt man drei Torx20-Schrauben, die nun heraus müssen.

       

    Sind die Schrauben gelöst, kann die Schublade entnommen werden. Im hinteren Bereich findet sich der Anschluss des Zigarettenanzünders, an dem wir nun mit Stromdieben plus und minus abgreifen.

     

    So, nun kommt die Schaltmanschette heraus, damit ich die Kabel besser verlegen konnte. Dazu einfach mit beiden Händen in den Ring greifen und zu sich hin ziehen. Anschließend können die Kabel durch die Schalterblende herausgeführt werden. Ach so, genau, ich hatte mich dazu entschlossen, beide Kabel durch eine abgeschliffene Ecke einer Schalterblende zu führen, da das am schnellsten ginge und noch einigermaßen gut aussieht. Auf dem ersten Bild sieht man das abgefeilte Eck in der linken unteren Blende.

     

    Der weitere Plan hieß dann, die Zigarettenanzünderbuchse in die obere Ablage zu setzen, damit man da während der Fahrt gut hinkäme und beispielsweise auch ein zweites Gerät bei geschlossener Klappe laden könnte. Also Ablage heraus und Platz suchen. Die Ablage ist mit vier Schrauben fest und ist schnell entfernt, Platz fand ich aber nicht. Ich dachte eigentlich, an der hinteren Kante könnte ich bohren, allerdings ist da der Platz zu gering und ich wusste auch nicht, wo genau ich rauskommen würde, da darunter nicht wirklich Hohlräume zu finden waren. Also seitlich vielleicht?

     

    Um den Platz zur Seite hin zu prüfen, musste das Handschuhfach heraus. Das geht ebenfalls schnell und hatte ich erst im letzten Jahr gemacht, als ich das „Rear Entertainment“ für die Kinder verkabelt hatte und da ebenfalls zum Aux-In wollte.

    Kinder bei Autofahrten beschäftigen: Die pädagogisch wertlose Variante mit DVD, iPad, Fire Tablet

    Ich glaube, es waren ebenfalls vier Schrauben, zwei vorne, zwei hinten. Bei Herausziehen auf die Steckverbindungen achten, die je nach Ausstattung vorhanden sind.

     

    Seitlich könnte im Prinzip funktionieren, ich wollte es dann aber doch anders lösen und entschied mich, die obere Ablage unverändert zu lassen und alles ins Handschuhfach zu packen. Hier hatte ich eh schon einen etwas unschönen Durchbruch und konnte den nicht mehr viel schlimmer machen, wenn ich dort noch mal ein größeres Loch bohren würde.

    Zuerst fingerte ich aber jetzt die Kabel hoch zum Handschuhfach, was gar nicht mal so angenehm war. Bei mir hat es aus Glück dann irgendwann ohne Hilfsmittel geklappt, im Zweifel tut man aber wahrscheinlich gut daran, wenn man von oben einen Draht nach unten führt und die Kabel dann mit diesem hochzieht.

     

    Strom-, Klinken- und USB-C-Kabel lagen also bereit und es ging ans Bohren und anschließend an das Festschrauben der Zigarettenanzünderbuchse.

     

      

     

    Dann wie üblich der Einbau in umgekehrter Reihenfolge mit anschließendem Test – alles funktioniert wie es soll. Der Halter hält via MagSafe trotz iPhone-Hülle wirklich einwandfrei, das An- und Abstecken des Line-Out-Kabels ist zwar nicht wirklich komfortabel, das wusste ich ja aber vorher. Was nun noch irgendwann kommen soll, ist ein Schalter für die 12V-Buchse, da ich den Ladestecker ungern dauerhaft am Strom lassen möchte und ihn aktuell deshalb immer abziehe. Theoretisch ist der Stromverbrauch ohne iPhone minimalst, trotzdem mag ich das nicht.

          

    Jetzt fällt mir – wieder mal – auf, dass ich gar kein Bild hab, wie es fertig aussieht. Das wird beizeiten nachgeliefert, solange hier mal der erste Testaufbau, als ich geprüft hatte, ob Line-In und Laden überhaupt funktioniert. Die Halterung ansich gefällt mir nicht 100%ig und ich hätte lieber eine Lösung mit Befestigung direkt auf der Blende (wie ich das mal vor etwa 5 Jahren gemacht hatte: https://vanclan.de/2018/08/23/induktives-laden-des-iphones-im-vw-bus-t5-teil-5-ausbau-der-schublade-im-cockpit/). Damals war dann aber nervig, dass man nicht mehr gescheit an den Taster des Warnblinkers gekommen ist. Ein späterer Umbau auf die andere Seite (daher kommt auch das abgefeilte Eck der Blende), war ebenfalls nicht richtig gut, weil man beim Schalten häufig ans iPhone kam und die ganze Sache mit der Zeit wackelig wurde. Außerdem bildete ich mir ein, dass es unsicherer ist, wenn man beim Blick auf die Handynavigation immer den Blick weg von der Frontscheibe nach unten richten muss. (https://vanclan.de/2019/01/24/induktives-laden-des-iphones-im-auto-via-magnethalterung-6-und-vorerst-letzter-teil/)

    Als letzten Hinweis noch: Wahrscheinlich sollte man wie immer beim Arbeiten an der elektrischen Anlage die Batterie abklemmen. Wer sich des Risikos bewusst ist, macht das wie ich nicht und flucht dann, weil er – ohne Spass – ZWEI MAL DIE SCH… SICHERUNG des Zigarettenanzünders wechseln muss. Ich hätte ja vom letzten Mal lernen können, aber nee…

    Sicherung des Zigarettenanzünders in der Schublade des VW Bus T5 Multivan

    In den Artikeln sind häufig Partnerlinks enthalten, überwiegend zu Amazon und eBay. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr zum Anbieter und wenn ihr dort etwas kauft, bekommen wir ei­ne kleine Provision. Euch entstehen dadurch keine Nachteile, ihr helft so aber, dass die Seite weiterhin existiert und dafür danke ich euch! :)

     

    3 Gedanken zu „MagSafe Ladegerät im VW Bus Multivan T5 nachrüsten“

    1. Moin moin, ich habe das einst bei meinem Bus ähnlich gelöst.
      Allerdings habe ich alles auf USB umgebaut. Einen zweifach und abschaltbaren USB-Ladeadapter ins Handschuhfach, von dort mit einem USB-Kabel wieder raus, hinter der Verkleidung entlang und in einen der Dummies unter dem Lüftungsauslass links neben dem Radio eine Buchse eingearbeitet. Von hier dann mit einem extra kurzen Kabel in die Ladehalterung und gut. Da mein Radio BT hat brauche ich für die Audioankopplung keinen Stecker, würde bei dir aber mit einem Klinkenstecker vom Prinzip her genauso funktionieren.

      PS: seitdem ich einen Bus fahre (T5.2 seit 09/22) und auf deine Seite gestoßen bin, bin ich ein echter Fan von deinen Artikeln geworden. Angenehmer und lustiger Schreibstil, gute Ideen und prima Tipps. Weiter so

      1. Das ist auch eine schöne Lösung – ich glaub, das bau ich bei Gelegenheit nach. Neben der USB-Buchse in der Blende passt bestimmt auch noch eine Klinken-Buchse für mein Line-In. Danke für den Hinweis! Und danke für den netten Zuspruch und das Mitlesen :)

    2. Pingback: Lautsprecher vorne tauschen beim VW T5 (Türverkleidung abbauen) - vanclan.de

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert