Induktives Laden des iPhones im Auto via Magnethalterung – 6. und vorerst letzter Teil

Von meiner Bastelei, die sich nun schon eine ganze Weile zieht (vorheriger Teil), waren noch ein, zwei Punkte offen, die ich nun in Angriff genommen habe. Ich habe mich dazu entschieden, ein Step-Down-Modul einzubauen und damit auf den Stecker im Zigarettenanzünder verzichten zu können. Dieses Modul bekommt seinen Strom nun von der Unter-/Rückseite der Schublade (über die Zuleitung des Zigarettenanzünders, weshalb es darüber auch abgesichert ist). Außerdem habe ich den Halter von rechts nach links versetzt, damit er nicht mehr den Warnblinker verdeckt und vom Fahrersitz aus ein besserer Blick aufs iPhone möglich ist. Mit der Schaltung kommt das Handy sich nicht in die Quere, obwohl es recht knapp zugeht.

Auch wenn ich mich lange gegen das Bohren in die Blenden gewehrt habe, ziert nun ein Schalter die Blende neben dem Halter, wozu ein 21mm-Loch nötig wurde. Über den Schalter wird die Stromzufuhr für das StepDown-Modul gekappt, da ich der Chinaware nicht so ganz über den Weg traue und es deshalb nicht unbeaufsichtigt unter Spannung stehen lassen will (dazu aber auch etwas Entwarnung: Direkt nach dem Einbau habe ich es geschafft, den Bus unbeab- und unbeaufsichtigt ein komplettes Wochenende mit angeschaltetem Lademodul stehen zu lassen – weder die Batterie hat es übel genommen, noch der Bus ist abgebrannt).

Bei der zweiten Blende, die auf der die eigentliche Halterung befestigt ist, musste nun noch eine Ecke abgedremelt werden, damit hier das USB-Kabel verlaufen kann.

Sieht man davon ab, dass mir die Sicherung bei der Bastelei abgeraucht ist und weder auf dem Deckel des Sicherungskastens, noch im Handbuch ein Hinweis zu finden war, wo diese Sicherung verbaut sein könnte, lief das ganze eigentlich relativ gut und das Ergebnis gefällt mir. Damit schließe ich das Thema und hoffe, dass die Konstruktion dauerhaft hält und praktikabel ist.

Passende Artikel

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Wir setzen auf dieser Seite Cookies ein.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Tracking-Cookies von Google-Analytics und Facebook (Stand 08/2018 nicht auf diesen Seiten verwendet) können hier deaktiviert werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Diese finden Sie zu jeder Zeit im Seitenfuss aufrufbar.