Zum Inhalt springen
Startseite » Leise Kompressor-Kühlbox (CFX 35) für Wohnmobil und Van im T5

Leise Kompressor-Kühlbox (CFX 35) für Wohnmobil und Van im T5

    Schon wieder eine neue Kühlbox im Bus? Jaha! Kurz für die, die es interessiert (ok, die Zielgruppe dürfte überschaubar sein), die verschiedenen Kühlboxen, die ich im T5 jeweils ein paar Monate bis wenige Jahre mitgefahren hatte. Begonnen direkt nach dem T5-Kauf hatte ich mit einer Thermoelektrischen Box, die sehr günstig war (ich glaube, aus dem Baumarkt), dafür aber auch wenig Leistung hatte und einen recht lauten Lüfter mitbrachte.

    Sie wurde deshalb recht schnell gegen eine Dometic CK 40D getauscht, die sich dadurch auszeichnet, dass sie für den Kompressorbetrieb einen 230V-Anschluss mitbringt und für unterwegs einen 12V-Stecker, der die Box im thermoelektrischen Betrieb auf der gleichen Temperatur hält. Heißt, Zuhause vorkühlen, während der Fahrt Temperatur halten und am Urlaubsort wieder mit 230V im Kompressorbetrieb runterkühlen. Das hat ganz gut funktioniert. Hier der Artikel, den ich 2017 darüber geschrieben hatte:

    Kühlbox für Kompressor- und Peltierbetrieb im VW T5 Multivan

    Schon im Sommer des gleichen Jahres stolperte ich über ein Amazon-Angebot einer Dometic Coolfreeze CDF 36, die deutlich weniger Platz im Kofferraum einnahm. Das damit verbundene auch kleinere Fassungsvermögen störte mich damals nicht:

    Direkter Vergleich der Kompressorkühlboxen Dometic Waeco Coolfun CK 40D Hybrid und Coolfreeze CDF 36

    Ich stellte damals sogar fest, dass ich mit noch weniger Inhalt gut leben könnte und schaute regelmäßig nach der kleineren Dometic Waeco CDF 11, die mich vor allem deshalb reizte, weil sie zwischen die Vordersitze des T5 passen sollte. Genau das hat bei mir nicht gepasst – es gibt aber auf Amazon immer noch Hinweise in den Bewertungen, dass sie passen soll. Evtl. waren das T5 mit anderer Ausstattung. Sei es drum, bei mir ging die Box damals zurück.

    Vergleich der Kompressor-Kühlboxen Waeco Dometic CDF-11 und CDF-36 (im VW T5)

    Die CDF 36 hatte ich dann zwei Jahre im Einsatz, bis ich auf den Trichter kam, einen Küchenblock in den Bus bauen zu wollen, in den die Box nicht reinpasste. Als Nachfolger hatte ich die Dometic Coolfreeze CDF 18 auserkoren, die im Ikea Alex besser Platz fand:

    Küchenblock im Schienensystem des VW-Bus T5 / T6 auf Basis von Ikea Alex

    Schon ein Jahr später musste der Block wieder weichen, weil ich den Zusatzsitz im Bus haben wollte und dazu den Platz brauchte. Die Kinder waren größer geworden und durch den Wegfall des großen Kinderwagens war mir der Platzbedarf einer Kühlbox im Kofferraum „egaler“. Zusätzlich brauchten wir aus dem gleichen Grund (größere Kinder) für Urlaubsfahrten jetzt mehr Kühlboxinhalt. Da mir selbst die hohe Frequenz meiner Kühlbox-Käufe auffiel, sollte es dieses Mal kein Topmodell werden, sondern das eher in mittleren Preissegment angesiedelte Modell Mobicool MCF 32.

    Test der Kompressor Kühlbox Mobicool MCF-32 im Vergleich zur Dometic Waeco Coolfreeze CDF-18

    Von Anfang an war ich mit der Box sehr zufrieden, was die Leistung anging, aber etwas unzufrieden, was die Lautstärke betraf. Diverse Umbaumaßnahmen mit anderen Lüftern waren zwar von Erfolg gekrönt, so richtig zufrieden war ich aber nie – die ganze Haptik und der Qualitätseindruck konnten nicht mit den Coolfreeze-Modellen mithalten. Nicht falsch verstehen: Auch die Mobicool lag damals bei um den 250,- Euro (heute, 2022, eher bei 300,-) und die Box ist wirklich gut – das ist keine Billigbox. Ich hatte nur durch die Vergangenheit NOCH bessere Boxen in der Hand und wollte früher oder später wieder etwas anderes.

    Das kam dann starke zwei Jahre später in Form der Dometic Coolfreeze CFX 35. Ich konnte die Box bisher nur einen Urlaub lang testen, bin aber mehr als begeistert. Sie ist quasi nicht zu hören und der Qualitätseindruck ist sehr gut. Die Tragegriffe sind um Welten besser, als alles andere vorher. Die Griffe können abgeschraubt werden und die Box hat an der Unterseite 4 Gewindebohrungen, es bietet sich also fast schon an, da eine Grundplatte für das Schienensystem oder den Heckauszug zu basteln.

    Im direkten Vergleich mit der Mobicool MCF 32 sieht man klar, dass sie noch mal ein Stück größer ist, in Breite, Höhe und Länge. Sie passt aber immer noch gut unter und auf das Multiflexboard im Bus und das war mir wichtig.

    Bald mehr davon – aktuell hatte ich die Box quer auf dem Multiflexboard befestigt in den Urlaub transportiert. Das ging ganz gut, allerdings öffnet der Deckel dann aufgrund der Höhe auf dem Board nicht mehr ganz und man kann bspw. den Korb nicht aus der Box nehmen – das Be- und Entladen ist dadurch ein bisschen nervig. Jetzt kam sie unter das Board auf den Heckauszug. Bilder und kurze Beschreibung dazu folgt bald!

    Ein Gedanke zu „Leise Kompressor-Kühlbox (CFX 35) für Wohnmobil und Van im T5“

    1. Pingback: Dometic CoolFreeze CFX 35 im VW Bus Multivan T5 oder T6 - vanclan.de

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.