Verblichene Stoßstange aus Kunststoff beim VW T5 wieder auffrischen

Zu diesem Thema habe ich in der letzten Zeit tatsächlich recht viel gelesen. Zum einen wollte ich mich an das Aufhübschen meiner Kunststoffstoßstange am Bus machen und zum anderen war ich vor kurzem daran, unser Quadro-Klettergerüst im Garten wieder schön zu bekommen. Die Tipps, die sich zu den Stoßstangen aud Plastik auf fast jeder Seite lesen, sind zu großen Teilen identisch und ein Tipp ist immer dabei:

Heißluftfön. Soll tatsächlich einen „Wie-neu“-Effekt bringen, ist aber mit Vorsicht zu genießen. Der Heißluftfön hat selbst in einer Billigvariante so viel Dampf, dass er mühelos auch Lack ablöst oder Plastik komplett schmilzt, wenn er zu lange oder zu dicht angewendet wird. Dazu kommt der ganz große Nachteil – alle, die die Stoßstangen damit frisch gemacht haben, melden nach einem Jahr, dass es wieder so aussieht, wie vorher.

Ich habe es deshalb gar nicht erst versucht.

Als weitere Tipps kommen ebenfalls sehr häufig: Plast PT Kunststofffärber und Sonax Kunststoff neu. Zu beiden finden sich überwiegend positive Kommentare. Trotzdem bin ich bei einem anderen Produkt gelandet, welches ich bisher noch nicht ganz so häufig gelesen hatte.

Und mit dem Ergebnis der ersten zwei Tests bin ich mehr als zufrieden. Die Zeit wird zeigen, ob das Produkt wirklich so toll ist, im Moment bin ich aber begeistert. Es handelt sich um Owatrol Polytrol, das es in verschiedenen Gebindegrößen zu kaufen gibt. Ich hatte mich für die 0,5-Liter-Dose entschieden.

Die Verarbeitung ist einfach. Das Kunststoffteil (bei meinem Test zuerst die Heckstoßstange und dann die Ladekante im Kofferraum) zuerst konventionell reinigen. Ich hatte das nur kurz mit einem Glasreiniger gemacht, weil nichts anderes da war.

Kanten abkleben – muss man nicht, da ich aber nicht einschätzen konnte, wie sich das Zeugs auf Lack verhält, hab ich es lieber gemacht.

Mit einem Pinsel satt auftragen. Hier muss man zwingend darauf achten, dass die Teile nicht zu heiß sind. Mit einem fusselfreien Lappen einmassieren und überschüssiges Mittel aufnehmen. Fertig. Wenn man will, das ganze wiederholen.

Zustand vorher
..nach dem Einpinseln mit Owatrol..
..und nach dem Abreiben.

Man sieht auf dem Vorher-Bild deutlich die hellen Stellen, die danach völlig verschwunden sind. Und das alles in gerade mal 10 Minuten.

Die Kratzer zeigen, dass es wirklich immer noch meine Stoßstange geblieben ist, sonst hätte ich das angezweifelt ;-)
Alles gleichmäßig dunkel.
Hier noch der Vergleich vorher/nachher der Ladekante. Nicht ganz so beeindruckend, weil die auch vorher nicht unbedingt hässlich war.

So, wenn jetzt das Wetter mitspielt, mache ich mich bald an die vordere Stoßstange und dann werden nach und nach die restlichen Kunststoffteile am Bus dran kommen.

Passende Artikel

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. 10. August 2018

    […] Update: Mittlerweile ist das Owatrol da und ich konnte es an meinem Bus mit beeindruckendem Ergebnis testen! […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Wir setzen auf dieser Seite Cookies ein.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Tracking-Cookies von Google-Analytics und Facebook (Stand 08/2018 nicht auf diesen Seiten verwendet) können hier deaktiviert werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Diese finden Sie zu jeder Zeit im Seitenfuss aufrufbar.