Batterie der Fernbedienung im Klappschlüssel des VW Bus T5 Multivan Transporter Caravelle California tauschen

Folgendes Problem:

Im Urlaub funktioniert plötzlich der Funkschlüssel nicht mehr, der Bus blieb beim Betätigen der Funkfernbedienung verschlossen. Der Zweitschlüssel liegt Zuhause und ich war mir in dem Moment nicht mehr sicher, wie sich die Alarmanlage verhält, wenn man den Bus mechanisch per Schloss in der Fahrertür öffnet (inzwischen  weiß ich wieder, dass man beim T5.2 nach dem mechanischen Aufschließen 30 Sekunden Zeit hat, den Schlüssel ins Zündschloss zu stecken und damit dann die Alarmanlage schweigt. Im T6 hat sich das aber wohl geändert und die Alarmanlage legt SOFORT beim Öffnen los).

Zum Glück ging der Schlüssel dann doch noch, ich musste lediglich beim Tastendruck direkt am Bus stehen. Damit war klar, die Batterie gibt langsam auf und muss getauscht werden.

Vielleicht passt das folgende auch für den T6, das weiß ich leider nicht. Ich bin mir auch nicht sicher, ob sich der Klappschlüssel im Laufe der T5-Bauzeit mal geändert hat – ich glaube, der T5.1 hatte noch einen anderen, also nagelt mich nicht fest; hier geht es um den Klappschlüssel des T5.2, ganz konkret um den mit drei Tasten, d.h. Kofferraumöffnung, aber ohne elektrische Schiebetüren. Das Vorgehen sollte aber weitestgehend gleich sein, egal welche Ausstattung ihr habt zumindest, wenn man den Schlüssel mit der kleinen LED oben im Eck hat und nicht mit der seitlich in der Mitte.

Wenn man es einmal gesehen hat, ist es auch nicht mehr wirklich kompliziert, den Schlüssel zu öffnen. Man muss nichts schrauben oder danach wieder kleben, man kann sehr einfach das Schlüsselgehäuse aufhebeln, die Batterie tauschen und ihn wieder zusammenstecken. Kein neues Anlernen oder dergleichen.

Einfach den Schlüssel aufklappen und dann das Gehäuse mit den Fingern aufhebeln. Es lässt sich dann die Abdeckung über der Batterie entfernen, man darf den Dreck darin bestaunen und dann die Batterie tauschen.

Die Ersatzbatterie, eine CR2032 mit 3V, sollte man natürlich vorher schon bestellt haben, wobei die online im 10er-Pack günstiger sind, als eine einzelne im Baumarkt um die Ecke. Ich bin mir nicht sicher, ob man sich beliebig Zeit lassen kann zwischen dem Entfernen der alten und Einsetzen der neuen Batterie und kann mir gut vorstellen, dass irgendwann ein Punkt erreicht ist, an dem man den Schlüssel neu anlernen muss. Ich hatte die neue Batterie daneben liegen und direkt eingesetzt – mit vielleicht 5 Sekunden Zeit dazwischen war das kein Problem.

Sollte man zu langsam sein oder aus einem anderen Grund den Schlüssel anlernen müssen, so geht das mittels VCDS recht komfortabel. Wer kein VCDS zur Verfügung hat, soll wohl (ungetestet) auch händisch zum Ziel kommen:

  • mit dem funktionierenden Zweitschlüssel die Zündung anschalten
  • mit dem nicht funktionierenden Schlüssel die Tür (mechanisch) verriegeln
  • auf dem nicht funktionierenden Schlüssel eine Taste drücken, zwei/drei Sekunden warten und erneut drücken
  • Zündung aus, Zweitschlüssel abziehen, Test mit neu angelerntem Schlüssel – sollte nun funktionieren

Passende Artikel

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Wir setzen auf dieser Seite Cookies ein.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Tracking-Cookies von Google-Analytics und Facebook (Stand 08/2018 nicht auf diesen Seiten verwendet) können hier deaktiviert werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Diese finden Sie zu jeder Zeit im Seitenfuss aufrufbar.