Apple MacBook – Installation von Vista

Vista auf MacbookHeute ging es zum ersten Mal an die Installation des neuen Vista – und zwar auf dem MacBook. Die Software ist im Prinzip schnell installiert, wenn man erst mal herausgefunden hat, wie.

Hier nun eine kurze Anleitung wie man in wenigen Schritten (in der Zahl genau 6!) Vista auf den Mac bügelt – wenn man das denn will. Bei meiner Suche nach Installationshilfen bin ich auch auf die Seite eines überzeugten Mac-Users gestoßen, der ein klares Bild von den Menschen hat, die sich ihren Mac mit Microsoft-Software bestücken:

…those of you who like using public restrooms with no shoes on or licking a new york subway handrail…

Mein ursprünglicher Kaufgrund war allerdings, wie der aufmerksame Leser weiss, die Möglichkeit, MacOS und Vista parallel zu betreiben und beides ein wenig testen zu können (deshalb zähle ich mich auch nicht zu den o.g. Menschen).

Schritt 1: Das MacBook hochfahren, Safari starten und die Software „Bootcamp“ unter dieser Adresse downloaden: http://www.apple.com/de/macosx/bootcamp/

Schritt 2: Bootcamp installieren, starten und die Option „CD brennen“ wählen. Bootcamp brennt dann alle wichtigen Treiber vom MacBook auf diese CD, die anschließend unter Vista installiert wird (eigentlich ist die Geschichte für WinXP gedacht, funktioniert aber auch unter Vista).

Schritt 3: Nach dem Brennvorgang kann die Festplatte partitioniert werden. Das geht stressfrei, da keinerlei Daten gelöscht werden müssen (vorausgesetzt, man hat genug freien Platz). Per Schieber wählt man die gewünschte Größe aus (es werden um die 20 GB empfohlen) und startet den Mac im Anschluß neu. Während des Herunterfahrens kann man schonmal die eben gebrannte CD auswerfen und die Vista-DVD einlegen.

Schritt 4: Beim Neustart (also dann, wenn das Bild dunkel ist), die ALT-Taste gedrückt halten und von Vista-DVD booten. Die eigentliche Installation von Vista geht problemlos von der Hand, es ist nur kurzzeitig Obacht geboten und zwar dann, wenn es um die Zielpartition geht – bei mir war es die letzte in der Liste (man sollte sie ja an der in Schritt 3 zugewiesenen Größe erkennen).

Schritt 5: Je nach Rechnergeschwindigkeit ist Vista in ein paar Minuten installiert und theoretisch einsatzbereit. Damit aber alle Treiber installiert werden können, muss nun der Installer der zuvor gebrannten CD ausgeführt werden. Bei mir lief der auch einigermaßen durch, um nach ein paar Minuten mit einer Fehlermeldung im Nirvana zu verschwinden. Also muss die Installationsdatei nach C:\ entpackt werden:

Start - Ausführen - cmd [enter]
(bzw. unter Vista muss man ja nur noch „cmd“ ins Suchfeld eintippen)

Auf das CD-Laufwerk wechseln (in der Regel Buchstabe D):

d: [enter]
"Install Macintosh Drivers for Windows XP" /v /a [enter]

Jetzt startet wieder die Setuproutine, mit dem Unterschied, dass nun ein Zielverzeichnis angegeben werden kann. Hier ein beliebiges Verzeichnis auf C:\ angeben (muss nicht vorhanden sein). Ich hab es C:\mactreiber\ genannt.

Schritt 6: Nachdem die Routine durch ist, finden sich in diesem Verzeichnis alle wichtigen Treiber. Um diese zu aktivieren, müssen einfach alle nicht erkannten Geräte im Gerätemanager („Computerverwaltung“ ins Suchfeld eingeben) doppelt angeklickt werden und anschließend per „Treiber aktualisieren“ installiert werden. Als Quelle wird einfach der Ordner C:\mactreiber angegeben und der Haken bei „Unterordner mit einbeziehen“ gesetzt.

Fertig!

–> Ich prüfe noch mal die genauen Bezeichnungen und korrigiere dann die Angaben – sinngemäß stimmt es aber so!

Passende Artikel

Das könnte Dich auch interessieren …

8 Antworten

  1. René sagt:

    Danke für die Anleitung. Wenn ich Vista installiere, müssen ja manchmal paar Neustarts gemacht werden. muss ich da was drücken damit nicht mein Mac startet oder geht das automatisch?

    Und kann man auch erst xp drauf machen und dann Vista Upgrade? Wär nett wenn ich eine antwort bekomm.

  2. Simon sagt:

    Hi René,

    wenn ich es noch richtig in Erinnerung hab, bootet er beim ersten Neustart wieder automatisch das MacOS. Wenn Du wieder per ALT-Taste die Windowspartition auswählst, sollte es funktionieren. Mein Mac wartet leider im Moment auf Reparatur und ich kann deshalb nicht testen, aber das ist eine andere Geschichte…

    Gruß
    Simon

  3. René sagt:

    Achso und funktioniert der glass Effect und die 3d Ansicht? Ich frage weil ja die Grafikkarte 64 mb hat und für Vista 128 mb braucht.

  4. Simon sagt:

    Ähh, ich hab gar nicht mitbekommen, dass hier noch mal ein Kommentar druntergehängt wurde… ja, die Effekte funktionieren problemlos, auch noch jetzt, drei Monate nach der Deiner Frage ;-)

  5. Mathias sagt:

    HALLO,

    hoffe es ist noch jemand DA! :-)
    und zwar ist es möglich VISTA als einziges OS auf dem MacBook zu installieren?

    Gruß
    Mathias

  6. Simon sagt:

    Klar ist jemand da…

    Ich muss sagen, dass ich es nicht probiert hab, Vista alleine zu installieren, ich würde aber behaupten, dass es geht: Theoretisch einfach als zweites OS installieren, danach die MacOS-Partition löschen und die Vista-Partition auf die volle Größe ziehen..? Ohne Gewähr, aber das müsste doch gehen…?!

  7. Manuel sagt:

    ja ist möglich(hab win7 am laufen auf dem A1181), bei der Installation zeigt er 2 Partitionen an(eine davon ist EFI), BEIDE löschen, sonst kann er nicht Formatieren…
    Dann instalieren.

    Allerdings habe ich so eine Bootcamp Treiber CD nicht, weswegen ich probleme mit der Tastatur und der Webcam habe…also nicht den gleichen Fehler machen ;)

    Grüße

  1. 30. April 2012

    […] und direkt zu booten. Das hatte ich schon mal vor etwa 5 Jahren (Kinder, wie die Zeit vergeht) mit Vista gemacht. Leider bringt Bootcamp direkt nach Start des Assistenten die Meldung, dass zu wenig Speicherplatz […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Wir setzen auf dieser Seite Cookies ein.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Tracking-Cookies von Google-Analytics und Facebook (Stand 08/2018 nicht auf diesen Seiten verwendet) können hier deaktiviert werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Diese finden Sie zu jeder Zeit im Seitenfuss aufrufbar.