Australien verbietet Glühbirnen

Australien will lt. verschiedenen Quellen im Web Glühbirnen in Zukunft verbieten, um die CO2-Emissionen zu reduzieren.

Um den dadurch (mit-)verursachten Klimawandel zu stoppen (na gut, zu verlangsamen), will die australische Regierung herkömmliche Glühbirnen einfach verbieten. Angedacht ist, das Verbot bis 2009 durchzusetzen.

Ersetzt durch die deutlich effizienteren Leuchtstofflampen (ist das die korrekte Bezeichnung?), sollen nach Schätzungen des Umweltministeriums die australischen CO2-Emissionen um ca. 800000 Tonnen reduziert und gleichzeitig die Energiekosten in privaten Haushalten um 2/3 gesenkt werden. Wohlgemerkt beziehen sich die 2/3 auf „Beleuchtungskosten“.

Ein Radiomoderator des regionalen Senders hätte es nicht besser ausdrücken können: „Wäre es nicht besser, Australien würde das Kyoto-Protokoll unterzeichnen?

[Zitat aus meinem (nicht besonders guten) Gedächtnis]

Passende Artikel

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Wir setzen auf dieser Seite Cookies ein.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Tracking-Cookies von Google-Analytics und Facebook (Stand 08/2018 nicht auf diesen Seiten verwendet) können hier deaktiviert werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Diese finden Sie zu jeder Zeit im Seitenfuss aufrufbar.