Playstation, EyeToy und SingStar im Onlinebummel

Nun, da man sich problemlos die Playstation 3 in den Warenkorb packen kann, muss ich mich plötzlich für das steinalte Vorgängermodell interessieren. Das war ja ziemlich klar, nachdem ich – sieht man vom TÜV für meine Karre ab, der diesen Monat abläuft – alle Rechnungen der vergangenen und nächsten Zeit bezahlt habe und seit dem Australienurlaub mal wieder dauerhaft im Plus bin. Da brauch man doch eine neue Möglichkeit, Geld auszugeben.

Die PS2 mit zwei Spielen (ähh, Formel Eins 2005 und Call Of Duty, glaub ich), die ich beide gnadenlose 5 Minuten angespielt hab (eigentlich interessiert’s mich nicht wirklich) und einer Memorycard in der Größe, die in den 80ern noch als protzig gegolten hätte (jaa, fette 8 – in Worten „acht“ – MB), habe ich 100 Euro auf den Tisch legen müssen. Die Folgekosten werden aber, wie ich mich kenne, den Betrag deutlich übersteigen. Dies wird durch den soeben abgeschlossenen Onlinebummel bestätigt – EyeToy 3 + Kamera, SingStar und Mikrofone, zweiter Controller, … unterm Strich noch mal so 150 Flocken – damit sollte das Thema wieder erledigt sein (ach so, ein Buch hab ich dann tatsächlich auch noch in den Einkaufswagen gepackt – wegen dem Gewissen wahrscheinlich).

Ich schicke den Link der Auktion dann rum, wenn mich nach 2 Wochen die Lust verlassen hat und ich die Kohle dann für ein Pocket-Bike brauch. Oder für eine Saftpresse.. oder ein Werkzeugset.. oder ein komplett neues Hobby (Töpfern soll ja ganz nett sein).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

15 + 11 =