Die Antwort auf alles – 10.10.10

Wieso bekomme ich das denn bitte erst jetzt mit? Da ist der vermutlich wichtigste Sonntag des Universums schon 8 Tage vorbei, bis man mir das zuträgt! Der 10.10. diesen Jahres war für mich bis heute nur ein weiteres Datum, an dem sich unglaublich kreative Liebespaare völlig spontan im Standesamt treffen (in Wirklichkeit aber schon seit Jahren auf dieses Datum hinplanen, weil sie am Number Of The Beast Wedding Day damals am 6. Juni 2006 keinen Pfarrer gefunden haben, der sie mit reinem Gewissen beziehungsweise ohne vom Weihwasser zerfressen zu werden hätte trauen können). Nicht verifizierte oder belegbare Vorurteile aus meinem Kopf sagen deutlichst, dass diese Ehen eh nicht halten, man sich das frühe Aufstehen am Tag X und nervöse „Ja“-stammeln also besser gleich schenkt (sollte jetzt jemand aus meinem Bekanntenkreis aufschreien, weil ich nicht daran gedacht habe, dass sie am 7.7.2007 oder am 9.9.2009 geheiratet haben: Euch mein‘ ich natürlich nicht! Ich mein‘ die anderen.. die ganz anderen…).

Für alle, die es trotzdem wagen möchten und auch diesen Oktober nicht auf die Reihe bekommen haben, hier mein Tipp: Auf jeden Fall noch die nächsten zwei Jahre heiraten, sonst ist Essig mit dem einfach zu merkenden Hochzeitsdatum – 2013 hat es sich ausgeschnapszahlt!

Als IT-faszinierter Mensch braucht man eigentlich auch nicht lange überlegen, um festzustellen, dass der 10.10.10 nur aus was..? Richtig, aus Einsen und Nullen besteht. Und was besteht noch aus Einsen und Nullen? Wieder richtig, Binärcode (und außerdem die Zahlen Zehn, Einhundert und Eintausend – und vermutlich sogar noch weitere Zahlen). Soweit noch für jeden nachvollziehbar. Dass man aber den Binärcode 101010 ja auch mal in Richtung Dezimalsystem umrechnen könnte, darauf muss man erst gestoßen werden. Ein Spass für die ganze Familie, los geht’s:

(Binär) 101010 = (Dezimal) 1*32 + 0*16 + 1*8 + 0*4 + 1*2 + 0*1 = 32 + 8 + 2 = 42

Wie jeder, der entweder ein Exemplar von „The Hitchhiker’s Guide to the Galaxy“ bzw. ein für uns Untere-Mittelschicht-Deutsche einfacher zu lesendes weil übersetztes „Per Anhalter durch die Galaxis“ im Bücherregal stehen oder die noch einfacher zu konsumierende DVD/Bluray/Laserdisc zum Buch unter dem Fernseher liegen hat weiß, ist 42 die ultimative Antwort auf alles. Langer Satz, schwer zu lesen, aber UNGLAUBLICH wichtig!

Genau heisst es im Roman „the answer to life, the universe and everything“, also die Antwort auf das Leben, das Universum und den ganzen Rest. DIE Antwort schlechthin und ich verpasse die einzige Chance letzten Sonntag. Tja. Obwohl, vielleicht hab ich ja eine Antwort bekommen, die alles ändert – muss mal nachdenken… Wer sich genauer informieren will, kann mal dieses neuartige Wikipedia hier ausprobieren: 42.

Damit die nächsten Chancen, das Leben völlig zu verändern, nicht ebenfalls an uns allen vorbeistreichen, gibt es hier eine kleine Auflistung der kommenden Binärdaten:

  • 01.11.10 = 30 – und tatsächlich gibt es da Menschen in meinem Bekanntenkreis, die an dem Tag 30 Jahre alt werden ;)
  • 10.11.10 = 46
  • 11.11.10 = 62
  • 01.01.11 = 23 – yeah, high illuminati five! (oder wie der geheime Gruß noch mal ging…)
  • 10.01.11 = 39
  • 11.01.11 = 55
  • 01.10.11 = 27
  • 10.10.11 = 43
  • 11.10.11 = 59
  • 01.11.11 = 31
  • 10.11.11 = 47
  • 11.11.11 = 63

Wer mich kennt, weiß natürlich, dass ich mich auf den 01.01.11 ganz besonders freue – nicht nur, weil es da kurz vorher vermutlich ein Fest gibt, sondern weil die 23 sämtliche Verschwörungstheorien, die ich im Laufe meines Lebens phantasiert habe, wieder aufleben lässt.

Zum Abschluß geben wir noch schnell „the answer to life, the universe and everything“ in Google ein und der integrierte Taschenrechner bestätigt das eh schon Vermutete:

Eine Frage bleibt: Wenn 42 die Antwort auf alles = die ganze Wahrheit = die komplette Lösung ist, was ist dann 21? Fast eine Antwort, die halbe Wahrheit und eine 50%-Lösung? Grüße nach Stuttgart, oben bleiben ;)

Passende Artikel

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Jules sagt:

    Wahnsinn – was für ein Beitrag nach solch einem Tag – bitte noch etwas von der Kreativität morgen früh mitbringen – du weißt die brauchen wir dringend…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*