Allgemein

1000 Dinge sind 900 zuviel – Tag 1

In einem unbekannten Land, vor gar nicht allzu langer Zeit… war es meinen Augen vergönnt, visuell über einen Bericht in der Zeitschrift NEON zu stolpern (mittlerweile auch online nachzulesen), der von einem Blogschreiber mit einem asketischen Ziel handelte. Das unbekannte Land war wohl Amerika und als Ziel hatte sich Dave Bruno – der Blogschreiber, wie ihr euch vielleicht denken könnt – gesetzt, seinen persönlichen Besitz auf nur 100 Dinge zu reduzieren. Je mehr man hat, desto mehr Dinge bereiten einem auch Sorgen – wer das nicht glaubt, soll sich einfach mal einen alten Bus und einen nicht ganz so, aber immer noch ziemlich alten BMW holen und damit künftig zwar fahren, aber sich nicht erlauben wollen und können, wegen jedem Defekt die Werkstatt zu besuchen und mindestens dreistellige Beträge auszugeben. Herrlich, diese Wohlstandsprobleme! Ich behaupte mal, dass es auch ein paar Menschen gibt, deren Sorgen sich eher darum drehen, dass sie zu wenig nötige Dinge haben.

Weiterlesen »1000 Dinge sind 900 zuviel – Tag 1

Andere Artikel

Die Antwort auf alles – 10.10.10

666Wieso bekomme ich das denn bitte erst jetzt mit? Da ist der vermutlich wichtigste Sonntag des Universums schon 8 Tage vorbei, bis man mir das zuträgt! Der 10.10. diesen Jahres war für mich bis heute nur ein weiteres Datum, an dem sich unglaublich kreative Liebespaare völlig spontan im Standesamt treffen (in Wirklichkeit aber schon seit Jahren auf dieses Datum hinplanen, weil sie am Number Of The Beast Wedding Day damals am 6. Juni 2006 keinen Pfarrer gefunden haben, der sie mit reinem Gewissen beziehungsweise ohne vom Weihwasser zerfressen zu werden hätte trauen können). Nicht verifizierte oder belegbare Vorurteile aus meinem Kopf sagen deutlichst, dass diese Ehen eh nicht halten, man sich das frühe Aufstehen am Tag X und nervöse “Ja”-stammeln also besser gleich schenkt (sollte jetzt jemand aus meinem Bekanntenkreis aufschreien, weil ich nicht daran gedacht habe, dass sie am 7.7.2007 oder am 9.9.2009 geheiratet haben: Euch mein’ ich natürlich nicht! Ich mein’ die anderen.. die ganz anderen…).

Für alle, die es trotzdem wagen möchten und auch diesen Oktober nicht auf die Reihe bekommen haben, hier mein Tipp: Auf jeden Fall noch die nächsten zwei Jahre heiraten, sonst ist Essig mit dem einfach zu merkenden Hochzeitsdatum – 2013 hat es sich ausgeschnapszahlt!Weiterlesen »Die Antwort auf alles – 10.10.10

Andere Artikel